Buttne – Akne am Po

Pickel am Po? Das hattest du vielleicht auch schon mal. Die Pickel am Po sehen nicht nur unschön aus, sie können sich auch entzünden und schmerzhaft werden. Die sogenannte Buttne, eine Zusammensetzung aus den englischen Wörtern acne und butt, ist den meisten Menschen unangenehm und wird gerne mal während des Waxings entdeckt. Wir haben ein paar hilfreiche Tipps für euch wie ihr Buttne ganz vermeiden könnt und was ihr dagegen tun könnt, wenn sie schon da ist.

Wie entstehen die Pickel?

Ursächlich ist meistens eine erhöhte Talgproduktion oder eine Verhornungsstörung der Haut. Dabei werden schnell die Poren verstopft und so entstehen die unangenehmen Pickel am Po. Auch durch längeres Sitzen entstehen Hautreizungen und bei Reibung der Dammregion kommen schnell Bakterien in die Haut, die die Poren verstopfen können. Das Risiko für Buttne erhöht sich deutlich, wenn ihr sehr enge Kleidung aus synthetischen Fasern tragt (z. B. Radlerhosen oder Strumpfhosen). Auch eine Kontaktallergie, beispielsweise auf Farbstoffe in der Kleidung oder auf ein starkes Waschmittel kann Buttne begünstigen.

Unsere Empfehlungen

Zunächst sollte der betroffene Bereich gut gereinigt werden. Bei Entzündungen bitte auf das Peelen verzichten, da sich dadurch die Entzündungen verschlimmern und sogar Narben entstehen können.

 

Mikrosilber Spray wirkt antibakteriell, beruhigt die Haut und kann Entzündungen vorbeugen. Das Produkt eignet sich super für die Nachbehandlung nach dem Waxing, da es außerdem den Juckreiz und die Rötungen lindert. Betroffene Körperpartien werden am besten morgens und/oder abends damit eingesprüht. Auch für empfindliche und sensible Hautpartien eignet sich das Spray. Mikrosilber Spray könnt ihr auch bei uns käuflich erwerben, ob direkt nach dem Termin oder zwischendurch, wenn du merkst, dass Pickel und Entzündungen entstehen.

 

Aloe Vera (Creme) kühlt und beruhigt die Haut und reduziert Hautirritationen. Außerdem tragen Cremes mit Aloe Vera oder Aloe Vera Gele zur Regeneration der Haut bei und hemmen neue Entzündungen. Aloe Vera Gel eignet sich optimal für Behandlung nach dem Waxing, dieses bekommst du noch in der Kabine von deiner Depiladora auf die gewachsten Stellen aufgetragen. Für Zuhause kannst du das Aloe Vera Gel gerne noch bei uns am Tresen mitnehmen.

Peeling Handschuhe eignen sich perfekt für die Massage am Po und dem restlichen Körper. Mit warmem Wasser und kreisenden Bewegungen können damit ganz einfach abgestorbene Hautzellen entfernt werden. Die Hautatmung und auch die Durchblutung werden angeregt, welches sich positiv auf die Cellulite und die Hautalterung auswirkt. Der Handschuh verhindert außerdem eingewachsene Haare, Pickel und Entzündungen. Er sollte möglichst mehrmals die Woche verwendet werden. Nach dem Waxing 3-4 Tage Pause einlegen. Bei uns im Studio kannst du verschiedene Peeling Handschuhe für die unterschiedlichen Körperbereiche erhalten, sprich uns einfach an.

Atmungsaktive Unterwäsche, um die Pickel am Po direkt zu verhindern. Verzichte am besten auf Unterwäsche aus synthetischen Fasern, achte auf die Farbstoffe und dein Waschmittel, damit die unangenehmen Pickel erst gar nicht entstehen. Unterwäsche aus Baumwolle ist atmungsaktiv und hautfreundlich, diese solltest du also bevorzugen.

Reibung vermeiden. Enge Kleidung kann schnell zu Reibungen und anschließender Pustelbildung führen. Um deine Haut zu schonen, solltest du auch ab und an zu luftig geschnittener Kleidung greifen und diese sollte am besten, wie auch deine Unterwäsche, aus Baumwolle sein.

Tägliche Reinigung mit warmem Wasser, um die Haut von Schmutz, Talg und Schweiß zu reinigen. Am besten eignet sich dafür eine pH-neutrale Waschlotion, die dann alle Bakterien mitnimmt.

Sollten alle diese Tipps nicht weiterhelfen und deine Buttne sehr stark ausgeprägt und schmerzhaft sein, hilft leider nur noch der Weg zum fachärztlichen Personal (Hautarzt*in). Diese*r kann euch noch gezielter beraten und entsprechende Produkte verschreiben.